WPE_2282_460x337.jpg

Aktuelles aus den Centren

25.01.2019

Förderung von zwei Klinikerinnen der Charité durch das DZHK

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Förderung von zwei Klinikerinnen der Charité durch das DZHK

DGesGM Vorstandsmitglied Dr.med. Ute Seeland (Institut für Geschlechterforschung in der Medizin) und Dr. med. Anna Brand (Klinik für Kardiologie und Angiologie), CharitéUniversitätsmedizin Berlin, können sich über ein Stipendium des DZHK, Standort Berlin freuen, das ihre Habilitation unterstützen soll. Fortgesetzt werden soll die Studie zur Herz-Kreislauf Risikoevaluation bei Frauen in Berlin (BEFRI). Die 2013-2014 durchgeführte Ersterhebung zum Gesundheitsverhalten und den objektivierbaren kardiovaskulären Risikofaktoren bei Frauen aus allen Berliner Bezirken im Alter von 20 – 75 Jahren, wird 5 Jahre danach als longitudinale Datenerhebung fortgesetzt. Die Klinikerinnen und Wissenschaftlerinnen fanden heraus, dass die Messung der Gefäßsteifigkeit der großen arteriellen Gefäße durch die Bestimmung der Pulswellengeschwindigkeit (PWV >9,7 m/s) zusätzlich zu einem Taillenumfang >80 cm bei postmenopausalen Frauen mit einem erhöhten Risiko für eine diastolische Funktionsstörung des linken Ventrikels assoziiert ist. [1] Auch funktionelle Veränderungen des linken und rechten Vorhofs konnten bei diesen Frauen mit diastolischer Funktionsstörung des Myokards nachgewiesen werden. Nun soll untersucht werden, was diese Veränderungen über 5 Jahre über die Entwicklung des Gesundheitszustandes voraussagen.

Die Ergebnisse können einen wertvollen Beitrag zum Verständnis der Gefäßalterung liefern und sowohl biologische als auch soziokulturelle Risikofaktoren identifizieren, die zu einer Einschränkung der diastolischen Funktion führen könnten. Ein wichtiger Schritt in Richtung geschlechtersensible Risikoberatung.

[1] Seeland U, Brecht A, Nauman AT et al. Prevalence of arterial stiffness and the risk of myocardial diastolic dysfunction in women. Biosci Rep. 2016 Oct 27;36.

Kontakt

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Vera Regitz-Zagrosek

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Postadresse:Hessische Straße 3-410115 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Hessische Str. 3-4



Zurück zur Übersicht