Geschlechterforschung in der Medizin

Die Projekte des GiM untersuchen vor allem Geschlechter­unterschiede bei Entstehung, Verlauf, Diagnose und Therapie von Krankheiten. Die Forschung ist in zwei große Arbeitsbereiche gegliedert: Die Forschungsgruppe Prävention mit der AG Psychoonkologie und Gesundheitsbezogene Lebensqualität (PD Dr. Friederike Kendel) und die Forschungsgruppe Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Sie befinden sich hier:

Forschung am Institut für Geschlechterforschung in der Medizin

Mit der Berufung von Prof. Dr. Gertraud Stadler erhielt das Institut für Geschlechterforschung in der Medizin an der Charité Universitätsmedizin - Berlin einen neuen wissenschaftlichen Schwerpunkt. Ein besonderes Interesse gilt der Erforschung von Interventionen zur Änderung des Gesundheitsverhaltens bei Frauen, Männern und Paaren.