Institut für Geschlechterforschung in der Medizin (GiM)

Mit Beginn des Wintersemesters 2019 hat das GiM eine neue Leitung:
Prof. Dr. Gertraud (Turu) Stadler hat den Ruf auf die Professur für geschlechtersensible Präventionsforschung angenommen.
Damit wird ein neuer Schwerpunkt gesetzt, bei dem es um die Erforschung von Interventionen zur Änderung des Gesundheitsverhaltens bei Frauen, Männern und Paaren geht.

PD Dr. Friederike Kendel übernimmt die stellvertretende Leitung des Instituts und ergänzt die Forschungsgruppe Prävention mit ihrer AG Psychoonkologie und gesundheitsbezogene Lebensqualität.

Prof. Dr. Regitz-Zagrosek führt als Seniorprofessorin den bisherigen Schwerpunkt Herz-Kreislauf-Erkrankungen fort.