Dissertationen im GIM

Das GIM hat ständig Dissertationsthemen zu vergeben. Diese finden sich entweder im Biochemischen Bereich, biologische Grundlagen von Geschlechterunterschieden, z. T. auch mit Tiermedizinischen Ansatzpunkten. Darüber hinaus vergibt das GIM Doktorarbeiten im Bereich der Genderforschung, der Versorgungsforschung im Bereich klinische Studien und der Implementierungsforschung.

 Das GIM vergibt Doktorarbeiten im Rahmen des Deutschen Zentrums für Herz- Kreislaufforschung DZHK, Link zu DZHK schalten. Hier besteht auch die Möglichkeit sich um Doktorandenstipendien zu bewerben. 

Gender Lehre

Die Mitarbeiter unseres Instituts setzen sich sehr für die Integration von Geschlechtsspezifik in Lehre und Forschung ein.

Wir sind davon überzeugt, dass Geschlechterunterschiede bereits während des Medizinstudiums erlernt werden müssen, um sie in die Praxis umzusetzen. Dies sollte durch Pflicht-  und integrative Vorlesungen geschehen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, Fachkenntnisse durch Masterstudiengänge zu erwerben. In diesem Rahmen organisierte das GiM in 2009-2011 mit sechs Partneruniversitäten ein Modul "Gender Medicine". Das Follow-up dieses Projektes ist das Mastermodul 2012 "Gender Medicine".

Gendermedizin und Geschlechterforschung im Allgemeinen erfreuen sich immer größeren Zuspruchs im In- und Ausland, und wir freuen uns, mit vielen dieser Institutionen zusammenarbeiten zu können.

Modellstudiengang

eLearning

Hier erreichen Sie die zentrale Lernplattform undefinedBlackboard der Charité (login erforderlich).

undefinedKompetenzbereich eLearning - die zentrale Service- und Anlaufstelle für Fragen zum eLearning an der Charité.

CampusNet

undefinedCampusNet - das Portal für Studierende und Lehrende der Medizin und Zahnmedizin an der Charité.